Breuss-Massage

Die Breuss-Massage ist eine sanfte, energetische RĂŒckenmassage, die seelische und körperliche Verspannungen löst und eine ideale Therapie zur Regeneration unterversorgter Bandscheiben ist. Auch wenn schon der Ischias schmerzt oder bereits ein Bandscheibenvorfall vorliegt, ist die Breuss-Massage Ă€ußerst hilfreich, wohltuend und schmerzlindernd. Sie eignet sich aber auch fĂŒr Gesunde zur Entspannung, Regeneration und Vorbeugung.

Nach Rudolf Breuss beruhen Beschwerden und Schmerzen der Bandscheiben nicht auf deren Verbrauch oder Zerstörung, sondern darauf, dass die Bandscheiben ausgetrocknet sind. Er erklĂ€rt das sehr anschaulich anhand eines Schwammes. Wenn dieser lĂ€ngere Zeit beschwert wird, wird er dĂŒnn und trocken. Nachdem er ins Wasser gelegt wird, erhĂ€lt er seine ursprĂŒngliche Form zurĂŒck. Laut Rudolf Breuss funktioniert das mit den Bandscheiben Ă€hnlich. Auf den mit Johanniskrautöl einmassierten RĂŒcken wird anschließend ein spezielles Seidenpapier aufgelegt, so können die Bandscheiben wieder aufquellen und werden biegsam und weich. Nach der Massage sind die Wirbel optimal fĂŒr die Dorn-Methode vorbereitet und können leicht und sanft gerichtet werden.